000053 von Leserbrief an die Redaktion, Glienick (05.12.2009 21:10 Uhr)

"Möge Rainer Link in Frieden ruhen."

Hiermit möchte auch ich meine Aufrichtige Anteilnahme und mein Beileid zum plötzlichen und unerwarteten Ableben von Rainer Link bekunden.
Leider hab ich Herrn Link nie persönlich kennen lernen, war dennoch sehr bestürzt, als ich auf püppilotta.de von seinem angeblichen Freitot erfahren musste.
Noch mehr war ich bestürzt und betroffen, als ich auf den Seiten von Altermedia.info eine wahre Schlammschlacht lesen musste, vorwiegend wegen angeblichen Kindesmissbrauch die Herrn Link angedichtet werden.
Die angeblichen Kameraden von den Freien Kräften, die seinerzeit Herrn Link um 2 Rechner "erleichterten" wurden plötzlich ganz kleinlaut, verwickelten sich in Widersprüche und äußerten sich letztendlich gar nicht mehr dazu.

Möge Rainer Link in Frieden ruhen.

Seinen Aktivismus, sein Kampf um das Recht auf freie Meinungsäußerung wird unvergessen bleiben.

Marcel Bader









_____________________________________________
rechtlicher Hinweis:
Leserbriefe werden unverändert veröffentlicht


Ihr Chefredaktuer Frank Heinrich
püppilotta - Presseagentur - Freie Medien