000065 von Mario Winkelbaum, Zossen (20.01.2010 12:22 Uhr)

"wird unser Land von einem Spitzel regiert oder wie frei ist die mainstream Presse wirklich..."

Bild1 mainstream - wörtlich Hauptstrom, spiegelt den "Kulturellen Geschmack" einer grossen Mehrheit wieder, im Gegensatz zu Subkulturen oder dem ästhetischen Underground. Der Mainstream ist eine Folge einer Kulturdominanz... so jedenfalls erklärt "wikki" dieses Phänomän...

Nun bin ich aber ein aufmerksamer Leser des Internets und bekomme zudem täglich so an die 500 Nachrichten im Schlagzeilenformat... nichts Aufregendes... eben alltägliche Nachrichten.

In lezter Zeit stosse ich aber immer und immer wieder auf Nachrichten, die entweder kaum zu glauben sind oder aber einem die Sprache verschlägt.

Das in unserem Land die Überwachung der Bevölkerung in einem Masse Überhand genommen hat, dass man "Londoner Verhälnisse" nicht mehr weit entfernt sieht ist ja allgemein bekannt, aber das dieses System von einer unter dem Verdacht der eigenen Stasispitzeltätigkeit gelegenen "Bundeskanzlerin" beschworenen und an geltenden grundgesetzlich geschützten Rechten der Bürger vorbei, ungeniert praktiziert wird, schlägt dem "berühmten" Fass den Boden aus.

Und was mich dann am meisten verblüfft... diese Praxis wird nicht einmal bestritten oder unter "top geheim" gehalten... sieh selbst...



Leider kommen "solche" Wahrheiten immer erst so spät in die breite Öffentlichkeit, dass es wütend macht....

Deutsche Journalisten trauen sich denn offensichtlich auch nur zögerlich oder gar nicht mehr, "heisse Eisen" anzufassen und bis zu vollständigen Klärung zu hinterfragen.

Die nachfolgenden Recherchen des Westdeutschen Rundfunk sind denn auch kaum bekannt aber doch das Hinterfragen wert...



Wie begegnet man einem solchen Zustand??

ich empfehle... hinterfragt, fragt eure Abgeordneten... und hinterfragt deren Antworten..


Mario Winkelbaum
freier Juornalist für
püppilotta - freie Medien