000021 von Rainer Link, Zossen (17.09.2009 14:09 Uhr)

Kriegszustand in Zossen

Am Sonnabend, den 12. September, verließ ich gegen 17.30 das Haus. Schon von weitem sah ich, daß ein Demonstrationszug die Bahnhofstr. entlang Richtung Bahnhof unterwegs war, wo ich auch hin wollte.
Es handelte sich offenbar um eine „Nazidemonstration“ mit allerdings nur wenigen Teilnehmern, vielleicht waren es etwa 50.
Die Anzahl der Polizisten betrug etwa das 10-fache, die der Gutis, die sich am Straßenrand die Kehle mit dem Schlachtruf „Nazis raus“, aus dem Leib schrien, konnte ich nicht ...


weiterlesen




000020 von Chefredakteur Frank Heinrich, Glienick (12.09.2009 11:42 Uhr)

Farbbeutelanschlag auf Presseagentur - Freie Meinungs- äusserung auf www.püppilotta.de

In eigener Sache möchte ich hier die Gelegenheit ergreifen, Bürger der Stadt Zossen aufzurufen sich nicht durch die Bürgermeisterin der Stadt Zossen einschüchtern zu lassen, Meinungen frei und unzensiert zu äussern.

Der Farbbeutelanschlag auf das Haus der Presseagentur in Zossen, welches bereits durch einen Einbruch und kurz darauf durch einen Steinwurfanschlag geschädigt wurde, wird auch zukünftig ein Ort der Meinungsbildung und Begegnung zum Austausch freier Gedanken sein. In neuem Ambiente wird ...


weiterlesen




000019 von Steffen Nevermann, Berlin (10.09.2009 20:40 Uhr)

Farbanschlag auf Presseagentur um die Meinungsfreiheit zu unterdrücken ??

ist wohl nicht der geeigente Weg der Michaela Schreiber,Bild1 auch wenn sie trampelt wie ein kleines Kind. Haben wir in Zossen schon wieder 1936 ??? nur dass heute nicht ganze Bevölkerungs- gruppen vertrieben werden sollen, sondern einzelne Bürger die sich gegen die merkwürdigen Machenschaften der Bürgermeisterin Michaela Schreiber stellen und von Rechten wie dem des Artikel 5 Grundgesetz Gebauch machen?

Nachdem über den verwarlosten ...


weiterlesen




000018 von Steffen Nevermann, Berlin (08.09.2009 11:18 Uhr)

verwarlostes Grundstück der Michaela Schreiber nur Scheinadresse ??

der Schutz der Gemeinde liegt Michaela Schreiber offensichtlich so am Herzen, dass sie keine Zeit mehr findet das von ihr bewohnte Grundstück sauber zu halten ??? Bild1

oder hat Michela Schreiber als „Vorzeigebürgermeisterin“ in der Rennbahnstrasse 10 in Dabendorf nur eine Scheinadresse unter der sie zwar polizeilich gemeldet ist aber garnicht wohnt ? Bild2

weiterlesen




000017 von Steffen Nevermann, Berlin (24.08.2009 23:40 Uhr)

Veruntreuung von Haushaltsmitteln durch Michaela Schreiber

Betrug und Korruption.... führten letztentlich zur Erstattung einer Strafanzeige bei dem Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg. Wird Michaela Schreiber nun auch noch zum Dieb??? An freie Meinungsäusserung ist in Zossen ohnehin nicht zu denken. Wenn aber Michaela Schreiber zum Dieb an meinem Eigentum wird, darf ich dann in die Rennbahnstrasse 10 nach Dabendorf gehen um bei ihr zu klauen??? Auge um Auge... stand schon im Buch der Bücher .... muss das sein, oder soll es so sein ??? Wie verhält man sich eigentlich richtig, wenn ...


weiterlesen




000016 von Rainer Link, Zossen (24.08.2009 17:03 Uhr)

Meinen in Zossen

Ein Bericht über den Kampf für Horst Mahler am Beispiel Zossen

Es war ein wunderschöner Sommertag. Auf dem Marktplatz in Zossen warteten große rote Autos darauf, von den Passanten begutachtet und bestaunt zu werden. Mein Interesse war groß, schließlich war man in jungen Jahren auch mal bei der Freiwilligen Feuerwehr.
Es war Tag der Brandbekämpfer, ich hatte das Gefühl, daß die meisten der Anwesenden sich in ausgelassener Stimmung befanden. Einer der Gäste sprach mich an ...


weiterlesen




000015 von Steffen Nevermann, Berlin (24.08.2009 09:33 Uhr)

Presseanfrage vom 24.08.2009 an die Vorsitzende der Stadtverordneten

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Zossen
z.Hd. Frau Karola Andrae -persönlich-
Marktplatz 20-21

15806 Zossen


Sehr geehrte Stadtverordnetenversammlung,
Sehr geehrte Frau Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung

Presseanfrage vom 24.08.2009


Trifft es zu, dass die Stadtverordnetenversammlung unter Ihrem Vorsitz der Frau Michaela Schreiber es gestattet haben aus Haushaltsmitteln der Stadt Zossen private Lebenshaltungskosten zu decken ?


weiterlesen




Seite :[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]